Bild des Hafens vom BSV AdW e. V. - Abteilung Segeln/Kanu

Im Jahre 1952 gründeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des damaligen Heinrich-Hertz-Institutes für Schwingungsforschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften den Vorläufer der heutigen Abteilung Segeln/Kanu. Damit war die Keimzelle der späteren Betriebssportgemeinschaft der Akademie der Wissenschaften gebildet, die seit 1990 als eingetragener Verein unter dem Namen „Berliner Sportverein Akademie der Wissenschaften e.V.“ tätig ist. Im Jahr 2012 kann die Abteilung Segeln/Kanu damit das 60. Jahr ihres Bestehens feiern.

Neben unserer Abteilung existieren innerhalb des heutigen BSV AdW e.V. weitere Ab­tei­lungen und Arbeitsgemeinschaften, wie beispielsweise Reitsport, Radsport, Gymnastik und - vielleicht einer breiteren Öffentlichkeit bekannt - die Abteilung Basketball.

In unserer Abteilung Segeln/Kanu sind Freunde des Wassersports jeden Alters vereint, egal ob Segler, Kanute oder Freizeitsportler, unabhängig davon, ob mit eigenem Boot oder ohne Boot.

Bild unserer RennkanutenKindern und Jugendlichen ermöglichen wir mit unseren erfahrenen Übungsleitern den Einstieg in den sportlichen Wettkampf. So manche sportliche Karriere nahm bei uns ihren Anfang.

Wir freuen uns über neue Mitglieder. Aber auch Interessenten, die vielleicht zunächst als unsere Gäste die Möglichkeiten der Ab­teilung näher kennen lernen möchten, sind uns stets willkommen!

Wenn wir Sie neugierig gemacht, haben, sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen!

Das Wassersportrevier Zeuthen

Segelbooten steht auf dem Wassersportrevier Zeuthen eine brückenfreie Entfernung von ca. 20 km gestreckter Länge zur Verfügung. Geschützte Buchten und unverbaute Naturufer laden zum Ankern und Anlegen ein. Bei Bedarf leisten wassersportorientierte Service­betriebe, die es in Zeuthen, Königs Wusterhausen und Berlin-Grünau gibt, Hilfe.

Mitten in der Märkischen Landschaft

Bild des Vereins im Morgengrauenliegt süd-östlich von Berlin eines der schön­sten Wassersportreviere am Rande der Haupt­stadt - der Zeuthener See. Unser Boots­gelände liegt landschaftlich äußerst reizvoll an seinem Westufer bei Kilometer 3,8 der Dahme-Wasserstraße.

Auf dem Wasserwege erreichbar sind von hier aus alle Berliner und Märkischen Ge­wässer in der näheren Umgebung, mit direk­ter Verbin­dung zum Netz der Bundes- oder Landes­wasserstraßen. Dazu zählen der herrliche Scharmützelsee, die Teupitzer Gewässer und der Spreewald. Auch die Berliner Seen, wie Müggelsee, Langer See, Wannsee, Tegeler See und die Havelseen, sowie die westlich von Berlin gelegenen Potsdamer Seen sind - ver­bunden mit reizvollen Durchfahrungen der Hauptstadt- auf dem Wasserweg von uns aus er­reichbar.

Wer auf dem Wasser noch weiter fahren möchte, dem bieten sich als schöne Urlaubsziele die vielen Mecklenburger Seen sowie die deutschen und mitteleuropäischen Kanäle und Flüsse an. In etwa 25 Fahrstunden kann man Szczecin erreichen, den Ausgangspunkt für Fahrten über das Haff und die Boddengewässer zur Ostsee.

Bereits der märkische Dichter Theodor Fontane weilte in Zeuthen. Ein Teil seiner „Wan­derungen durch die Mark Brandenburg“ entstand hier, wo wir heute unseren schönen Sport ausüben.

Gute verkehrstechnische Anbindung

Aufgrund der günstigen Verkehrsanbindung unseres Geländes ist eine gute und schnelle An­rei­se aus allen Richtungen gewährleistet.

Nach nur ca. 45 Minuten S-Bahnfahrt aus der Berliner City bis zum S-Bahnhof Zeuthen er­reicht man von hier aus in weniger als 10 Minuten Fußweg unser Bootshaus.

Mitglieder und Gäste aus dem Umland können mit dem Auto von der Abfahrt Königs Wuster­hausen am südlichen Berliner Ring der A 10 in etwa 15 Fahrminuten unser Bootshaus errei­chen. Diese gute Lage erleichtert z.B. die Durchführung von Bootstransporten zu Wett­kämpfen oder auch in den persönlichen Urlaub.